U16 II ist Bezirksliga-Meister!
15.04.18 | Am Sonntag fuhr die U16 II nach Arnsberg zum letzten Spieltag. Leider musste das Team ohne Anastasia und Lea antreten. So waren die Küken Lenya, Leona und Elisa gefragt.
Die Mannschaft startete mit einem 2:1-Sieg gegen den SuS Reiste. Bis auf den zweiten Satz zeigten die Mädels eine ansprechende Leistung. Im zweiten Spiel wartete der TV Schmallenberg. Gute Aufschläge und ein solider Spielaufbau führten zu einem ungefährdeten 2:0-Sieg. Das dritte Spiel bestritten die Mädchen gegen den TV Brilon. Beide Teams begegneten sich im ersten Satz auf Augenhöhe. Nur knapp gewann der TV den Satz in der Verlängerung mit 27:25. Im zweiten Satz war beim SSV die Luft raus und der letzte Wille fehlte. Mit 17:25 ging dieser Satz klar verloren. Im letzten Spiel des Tages ging es dann gegen den TuS Müschede. Die Mädels kämpften, waren jedoch häufig einen Schritt zu spät und das Zuspiel zu ungenau. Beide Sätze gingen knapp verloren.
Die Mannschaft verlor in dieser Saison nur 4 Spiele. 3 davon gegen den außer Konkurrenz antretenden TV Brilon und eins gegen den TuS Müschede. Somit kann sich das Team nicht nur über die tollen Leistungen freuen, sondern auch über die Bezirksliga-Meisterschaft. Bis auf Anna Valle können alle Spielerinnen nächste Saison nochmal in der U16 an den Start gehen.
SSV: Leona Köster, Elisa Linke, Lenya Kappe, Annemarie Kettler, Anna Valle, Anna Sambale, Märtha Odenthal | KS

14.04.18 Beachen3 Mescheder Teams sammeln erste Erfahrungen im Sand
14.04.18 | Mutig machten sich 3 Mescheder Beachteams am Samstag bei gutem Wetter auf den weiten Weg nach Düsseldorf. Mutig, weil es ihr erstes Turnier im Sand war und sie bisher noch nicht im Sand trainiert hatten. Es galt also erste Erfahrungen zu sammeln. 9 Mannschaften traten gegeneinander an. Evi und Nele holten genauso wie Mara und Mercan jeweils einen Sieg und landeten auf den Plätzen 7 und 9. Lina und Lisanne konnten in der Vor-und Zwischenrunde 3 Siege einfahren und spielten in den Platzierungsspielen um die Plätze 1 bis 3. Gegen die Teams Dujat/Pongs und Guntermann/Michels waren sie jedoch chancenlos. Ein dritter Rang beim ersten Turnier kann sich allerdings wirklich sehen lassen. Trainerin Karin Schürmann zeigte sich sehr zufrieden mit den Leistungen der Mädels. Besonders toll war auch die gute Stimmung und der Zusammenhalt während des Turniers und auf der Hin- und Rückfahrt. Müde kamen die 7 gegen halb 10 dann endlich wieder in Meschede an. Sobald die Beachfelder stehen, wird dann auch fleißig trainiert und weitere Turniere werden gespielt.
Von links nach rechts: Nele Krick, Mercan Arslan, Mara Hoffmann, Lisanne Stratmann, Lina Klein, Evi Grobbel | KS

15.04.18 U14Bezirksliga 19 | U14
SSV Meschede - SuS Oestereiden 2:1
24:26, 25:20, 15:8
U14-Volleyballerinnen beenden Bezirksligasaison mit einem Sieg
14.04.2018 | Am vergangenen Samstag ging es für die U14-Volleyballerinnen des SSV Meschede nach Oestereiden. Aufgrund der Spielabsage des TSV Rüthen traf der SSV am letzten Spieltag der Saison nur auf den Ausrichter SuS Oestereiden. Die Mädels aus der Kreisstadt starteten gut in den ersten Satz. Sie spielten mutig, machten Aufschläge von oben und griffen sogar das ein oder andere Mal an. Technisch spielten die Meschederinnen auf einem höheren Niveau als Oestereiden, allerdings häuften sich in der Mitte des Satzes die Eigenfehler auf Seiten des SSV. Der SuS Oestereiden zog davon. Die Mädels des SSV ließ den Kopf dennoch nicht hängen und konnten sich noch einmal auf 24:24 heran kämpfen. Diese tolle kämpferische Leistung reichte jedoch nicht mehr zum Satzgewinn. Der erste Satz ging mit 26:24 an Oestereiden.
Der zweite Satz verlief am Anfang wie der Erste. In der Mitte des Satzes konnte der SSV durch druckvolle Aufschläge eine Führung erspielen und den Satz schließlich mit 25:20 gewinnen. Den entscheidenden dritten Satz spielten die Mädels auf gleichbleibend hohen Niveau und gewannen eindeutig mit 15:8. Auch wenn die Mescheder Mädels nicht ihre beste Leistung zeigten, war es ein guter Abschluss der Saison. Insgesamt sind sie die beste Mädchen-Mannschaft in ihrer Staffel und fahren daher am 27. Mai zum Bezirkspokal!
SSV: Bengi Altun, Denise Celik, Leona Köster, Elisa Linke, Emma Nolte | MS

 

Verbandsliga 3 | Frauen
EVC Massen - SSV Meschede 3:0
25:15, 25:18, 25:22

0:3-Niederlage gegen abstiegsgefährdeten EVC Massen
Von Beginn an war das SSV-Team an vielen Stellen unorganisiert, und nicht jeder erledigte seine Aufgabe zu 100%. Dies führte schnell zu einem Satzverlust von 15:25.
Im zweiten Satz (18:25) und im dritten Satz (22:25) gab es teilweise sehr schöne und lange Ballwechsel. Im zweiten Satz führten die SSV-Mädels sogar mit 18:14. Doch aufgrund einer schlechten Annahme und einem schlechtem Zuspiel, das zudem noch auf einem enormen Kampfgeist auf der Gegnerseite traf, ging auch dieser Satz verloren.
Auch das Fehlen von Mittelblockerin Denis Verhasselt machte sich bemerkbar. Ungewohnte Positionswechsel brachten zusätzliche Unsicherheit ins Mescheder Spiel
Dieses letzte Spiel der Saison hatte allerdings für die Kreisstädterinnen keine große Relevanz mehr. Die Saison wurde mit einem zufriedenstellenden 4. Platz in der Verbandsliga beendet.
Zum ersten Mal wurde ein Live-Ticker geschaltet und berichtete aktuell den Spielverlauf nach Meschede!
SSV: Lisa Achtzehn, Maria Baulmann, Nadine Frigger, Jana Kempe, Julia Keßeler, Marlen Reinelt, Maike Schotka, Karin Schürmann und Klara Steppeler. | NF

11.03.18 U14Bezirksliga 19 | U14
TV Brilon Mixed - SSV Meschede Mädchen 1:2

15:25, 25:20, 5:15
SSV Meschede Mädchen - SuS Störmede Mädchen 2:0
25:8, 25:11
Erfolgreicher Spieltag für die U14
Mit nur vier Mädels machte sich die U14 am Sonntag auf den Weg nach Brilon, um vor Ort gegen TV Brilon und SuS Störmede zu spielen.
In dem ersten Spiel gegen die Jungs des TV Brilon wechselten sich Höhen und Tiefen ab. Der Kampfgeist der Mädels im dritten Satz führte dann zum 2:1-Sieg gegen die Briloner Jungs (25:15, 20:25, 15:5).
Im zweiten Spiel zeigten sich die Mädels von ihrer besten Seite und konnten mit guten Aufschlägen und intelligentem Spiel punkten Der Sieg gegen den SuS Störmede war daher nie gefährdet (25:8,25:11).
SSV: Denise Celik, Hannah Ermlich, Anna Kuschwald und Emma Nolte | NF


unseren Sponsoren Danke!

Sparkasse

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

alt

Logo Franzes

Saracino Logo 

alt

radio sauerland Copy

alt

alt

Schnier

Stadtmarketing