Frauen II – ein kleiner Rück- und Ausblick

F3 30.09.17 web

11.07.18 | Nachdem einige Spielerinnen aufgehört oder den Verein bzw. die Mannschaft gewechselt hatten, schlossen sich die verbleibenden Spielerinnen des Frauen II-Teams im Frühjahr 2017 mit dem SuS Westenfeld zu einer Spielgemeinschaft (SG) zusammen.
Nach Klärung einiger organisatorischer Angelegenheiten, trainierte und spielte man nun gemeinsam unter der Leitung von Trainer Christian Behme in Meschede und Hellefeld.
Pünktlich zum Saisonbeginn hatte das Team dann zusammengefunden und startete unerwartet erfolgreich in die Spielzeit, sodass die Hinrunde auf dem zweiten Tabellenplatz beendet werden konnte. 
In der Rückrunde konnte diese Leistung dann aber nicht aufrechterhalten werden, und die SG rutschte trotz einiger guter Spiele, u. a. gegen den späteren Aufsteiger TV Neheim, auf den Relegationsplatz.
Die Relegation bestand dann, auf Grund des Nichtantretens einer Mannschaft, lediglich aus einer Begegnung gegen ein Team des TV Hörde. Dieses Spiel verlief, wenn auch nur knapp, zu Ungunsten der SG Meschede-Westenfeld, welche damit zur Enttäuschung aller in die Bezirksklasse abgestiegen war.

Mit dem Weggang einiger Spielerinnen und des Trainers, begann für die verbleibenden Spielerinnen die Suche nach einer Lösung, um das Team aufrechterhalten zu können. 
Da traf es sich gut, dass sich der TV Schmallenberg in einer ähnlichen Situation befand und sich der bereits bestehenden Kooperation anschließen wollte. 
Somit geht das Frauen II-Team in der kommenden Saison gemeinsam mit Spielerinnen des SuS Westenfeld und des TV Schmallenberg als SG „Mittleres Sauerland“ in der Bezirksklasse an den Start. Trainer des neuen Teams ist Hans von der Goltz, bisher Trainer des TV Schmallenberg. | UG

U14 belegt 5. Platz beim Bezirkspokal

27.05.18 U14 Bezpokal web
27.05.18 | Am Sonntag fuhr das U14-Team nach Menden zum Bezirkspokal. Zunächst traf man auf den TB Höntrop, dessen starke Aufschläge einen Spielaufbau schwierig machten. Auch wurden viele Eigenfehler gemacht. Das Spiel konnte daher der Gegner mit 0:2 für sich entscheiden.
Das nächste Spiel gegen DJK Sümmern verlief dann besser für den SSV. Das Team zeigte sich wachsam, machte weniger eigene Fehler und fuhr einen 2:0-Sieg ein. In der Zwischenrunde mussten die Mädels gegen den RC Sorpesee antreten. Den ersten Satz gewannen die SSV-Mädels mit 25:23, konnten aber an diese Leistung nicht anknüpfen und mussten die beiden anderen Sätze an den Gegner abgeben.
Als es dann um die Plätze 4-6 ging, traf der SSV noch einmal auf Höntrop. Doch auch dieses Mal konnten sich die Mädels nicht durchsetzen, da die Kraft so langsam nachließ. Mit 22:25 und 15:25 gewann Höntrop das Spiel.
Beim letzten Spiel an diesem Tag gegen den Lüner SV gaben die Mädels dann aber noch mal Alles. Der erste Satz verlief zunächst sehr ausgeglichen, doch am Ende konnte ihn der SSV für sich entscheiden. Im zweiten Satz lieferten sich die Teams ein Kopf-an-Kopf-Rennen. So ging es nach 24:24 in die Verlängerung. Am Ende trat der SSV mit 27:25 als Sieger hervor. Die Mädels landeten auf einem gutem 5. Platz von insgesamt 9 Teams und können nach einem langem Tag in der Halle stolz auf ihre Leistung sein.
SSV: Bengi Altun, Leona Köster, Emma Nolte, Elisa Linke, Lena Niederhoff, Hannah Ermlich | LG

U16 II ist Bezirksliga-Meister!
15.04.18 | Am Sonntag fuhr die U16 II nach Arnsberg zum letzten Spieltag. Leider musste das Team ohne Anastasia und Lea antreten. So waren die Küken Lenya, Leona und Elisa gefragt.
Die Mannschaft startete mit einem 2:1-Sieg gegen den SuS Reiste. Bis auf den zweiten Satz zeigten die Mädels eine ansprechende Leistung. Im zweiten Spiel wartete der TV Schmallenberg. Gute Aufschläge und ein solider Spielaufbau führten zu einem ungefährdeten 2:0-Sieg. Das dritte Spiel bestritten die Mädchen gegen den TV Brilon. Beide Teams begegneten sich im ersten Satz auf Augenhöhe. Nur knapp gewann der TV den Satz in der Verlängerung mit 27:25. Im zweiten Satz war beim SSV die Luft raus und der letzte Wille fehlte. Mit 17:25 ging dieser Satz klar verloren. Im letzten Spiel des Tages ging es dann gegen den TuS Müschede. Die Mädels kämpften, waren jedoch häufig einen Schritt zu spät und das Zuspiel zu ungenau. Beide Sätze gingen knapp verloren.
Die Mannschaft verlor in dieser Saison nur 4 Spiele. 3 davon gegen den außer Konkurrenz antretenden TV Brilon und eins gegen den TuS Müschede. Somit kann sich das Team nicht nur über die tollen Leistungen freuen, sondern auch über die Bezirksliga-Meisterschaft. Bis auf Anna Valle können alle Spielerinnen nächste Saison nochmal in der U16 an den Start gehen.
SSV: Leona Köster, Elisa Linke, Lenya Kappe, Annemarie Kettler, Anna Valle, Anna Sambale, Märtha Odenthal | KS

14.04.18 Beachen3 Mescheder Teams sammeln erste Erfahrungen im Sand
14.04.18 | Mutig machten sich 3 Mescheder Beachteams am Samstag bei gutem Wetter auf den weiten Weg nach Düsseldorf. Mutig, weil es ihr erstes Turnier im Sand war und sie bisher noch nicht im Sand trainiert hatten. Es galt also erste Erfahrungen zu sammeln. 9 Mannschaften traten gegeneinander an. Evi und Nele holten genauso wie Mara und Mercan jeweils einen Sieg und landeten auf den Plätzen 7 und 9. Lina und Lisanne konnten in der Vor-und Zwischenrunde 3 Siege einfahren und spielten in den Platzierungsspielen um die Plätze 1 bis 3. Gegen die Teams Dujat/Pongs und Guntermann/Michels waren sie jedoch chancenlos. Ein dritter Rang beim ersten Turnier kann sich allerdings wirklich sehen lassen. Trainerin Karin Schürmann zeigte sich sehr zufrieden mit den Leistungen der Mädels. Besonders toll war auch die gute Stimmung und der Zusammenhalt während des Turniers und auf der Hin- und Rückfahrt. Müde kamen die 7 gegen halb 10 dann endlich wieder in Meschede an. Sobald die Beachfelder stehen, wird dann auch fleißig trainiert und weitere Turniere werden gespielt.
Von links nach rechts: Nele Krick, Mercan Arslan, Mara Hoffmann, Lisanne Stratmann, Lina Klein, Evi Grobbel | KS

15.04.18 U14Bezirksliga 19 | U14
SSV Meschede - SuS Oestereiden 2:1
24:26, 25:20, 15:8
U14-Volleyballerinnen beenden Bezirksligasaison mit einem Sieg
14.04.2018 | Am vergangenen Samstag ging es für die U14-Volleyballerinnen des SSV Meschede nach Oestereiden. Aufgrund der Spielabsage des TSV Rüthen traf der SSV am letzten Spieltag der Saison nur auf den Ausrichter SuS Oestereiden. Die Mädels aus der Kreisstadt starteten gut in den ersten Satz. Sie spielten mutig, machten Aufschläge von oben und griffen sogar das ein oder andere Mal an. Technisch spielten die Meschederinnen auf einem höheren Niveau als Oestereiden, allerdings häuften sich in der Mitte des Satzes die Eigenfehler auf Seiten des SSV. Der SuS Oestereiden zog davon. Die Mädels des SSV ließ den Kopf dennoch nicht hängen und konnten sich noch einmal auf 24:24 heran kämpfen. Diese tolle kämpferische Leistung reichte jedoch nicht mehr zum Satzgewinn. Der erste Satz ging mit 26:24 an Oestereiden.
Der zweite Satz verlief am Anfang wie der Erste. In der Mitte des Satzes konnte der SSV durch druckvolle Aufschläge eine Führung erspielen und den Satz schließlich mit 25:20 gewinnen. Den entscheidenden dritten Satz spielten die Mädels auf gleichbleibend hohen Niveau und gewannen eindeutig mit 15:8. Auch wenn die Mescheder Mädels nicht ihre beste Leistung zeigten, war es ein guter Abschluss der Saison. Insgesamt sind sie die beste Mädchen-Mannschaft in ihrer Staffel und fahren daher am 27. Mai zum Bezirkspokal!
SSV: Bengi Altun, Denise Celik, Leona Köster, Elisa Linke, Emma Nolte | MS

 


unseren Sponsoren Danke!

Sparkasse

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

alt

Logo Franzes

Saracino Logo 

alt

radio sauerland Copy

alt

Schnier

Stadtmarketing

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Verstanden.