05.03.17 U12
U12
SSV Meschede – SC Hennen 2:0
15:9, 15:8
SSV Meschede – TV Hörde 0:2
9:15, 9:15
SSV Meschede – VC SFG Olpe 0:2
7:15, 11:15
SSV Meschede – Soester TV 0:2
9:15, 13:15
SSV Meschede – DJK SuS Brambauer 2:0
15:11, 15:6
U12 des SSV Meschede belegt den 7. Platz bei der Bezirksmeisterschaft
05.03.17 | Am Sonntag ging es für die U12-Volleyball-Mädels nach Schwerte zur Bezirksmeisterschaft. Dort starteten sie in der Gruppenphase gegen den SC Hennen gut in das Turnier. Durch gute Aufschläge und überlegte Spielzüge konnten sie schnell in Führung gehen. Der Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet, sodass beide Sätze deutlich gewonnen wurden.
Im zweiten Gruppenspiel trafen sie auf einen starken Gegner aus Hörde. Über das ganze Spiel hinweg behielt der TV Hörde die Oberhand, da sich beim SSV immer wieder Aufschlagfehler einschlichen. Daher gab es eine 2:0-Niederlage. Aufgrund des Siegs und der Niederlage wurde der 2. Platz in der Gruppe belegt.
Nun stand das Achtelfinale gegen Olpe an. Leicht verunsichert starteten die Mädels ins Spiel und konnten nicht mehr an ihre gute Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen. Im zweiten Satz gaben alle Spielerinnen dann noch einmal Gas und zeigten was sie konnten. Ein Satzgewinn war jedoch nicht drin.
Im Anschluss traf man auf die bereits bekannte Mannschaft aus Soest. Hier wurde der erste Satz deutlich verloren. Im zweiten Satz kämpften der SSV noch einmal um jeden Ball, verloren allerdings mit 13:15.
Trotz des langen Tages konnten die Mädels noch einmal ihre Bestform im Spiel um Platz 7 gegen den DJK SuS Brambauer zeigen. Die Aufschläge klappten bei allen Spielerinnen wieder besser und die Motivation wuchs von Punkt zu Punkt, sodass die Sätze zu 11 und zu 6 gewonnen werden konnten. Am Ende des Turniers belegte der SSV einen guten 7. Platz. Mit einer Medaille und einem T-Shirt im Gepäck fuhren alle zufrieden nach Hause und konnten wieder einmal wertvolle Spielerfahrung sammeln.
SSV: Denise Celik, Hannah Ermlich, Anna Kuschwald, Lena Niederhoff, Emma Nolte | MS

04.03.17 U13

Bezirksliga | U13
SSV Meschede – Soester TV Mädchen 2:0
25:7, 25:17
SSV Meschede – TuS Nuttlar 2:0
25:8, 25:17
SSV Meschede – TSV Rüthen Mixed 2:0
25:6, 25:13
SSV Meschede – TuS Nuttlar 2:0
25:0, 25:0
U13-Volleyball-Mädels zeigen eine grandiose Leistung
04.03.17 | Die U13-Volleyball-Mädels des SSV Meschede waren am Samstag zu Gast beim TSV Rüthen. Dort wurden gleich zwei Spieltage hintereinander ausgetragen, da der letzte Spieltag nicht stattgefunden hatte. Daher wurde dieser direkt nach den aktuellen Spielen nachgeholt.
Alle Mädels konnten wieder einmal zeigen, dass sie in der letzten Zeit viel Spielerfahrung sammeln konnten. Die Aufschläge wurden, wie auch schon in den letzten Spielen, nahezu alle gut ins Spiel gebracht, sodass der Gegner unter Druck gesetzt werden konnte und nicht mit viel Gegenwehr zu rechnen war. So wurde das erste Spiel gegen Soest und das Zweite gegen Nuttlar eindeutig gewonnen. An diese beiden Spiele schloss sich dann das Nachholspiel gegen Rüthen an. In diesem wurde an die zuvor gezeigte Leistung angeknüpft und wieder deutlich gewonnen. Da es in der Halle sehr kalt war, verzichtete Nuttlar auf die Nachholung des Spiels, sodass es als Sieg für Meschede gewertet wurde.
Aufgrund dieser Spielergebnisse konnte der SSV den ersten Tabellenplatz in der Bezirksliga festigen und hat mit 14 Punkten nun 4 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Störmede.
SSV: Bengi Altun, Leona Köster, Anna Kuschwald, Elisa Linke, Emma Nolte, Karina Wagner | MS

U12
SSV Meschede – TG RE Schwelm 2 2:0
15:9, 15:4
SSV Meschede – TV Wanne 2:0
15:5, 15:8
SSV Meschede – TV Hörde 1 1:1
15:9, 13:15
SSV Meschede – TV Hörde 3 2:0
15:8, 15:8
SSV Meschede – VV Schwerte 2:0
15:12, 15:8
gelungene Vorbereitung der SSV-U12-Mädels auf die Bezirksmeisterschaft
18.02.17 U12 web19.02.17 | Am Sonntag nahmen die U12-Volleyball-Mädels des SSV Meschede an einem Turnier in Hörde teil. Dieses Turnier war eine Vorbereitung auf die Bezirksmeisterschaft am 5. März in Schwerte.
Den Mädels gelang ein super Start. Durch überlegtes Spiel und gute Aufschläge konnte der Gegner immer wieder unter Druck gesetzt werden und die ersten beiden Spiele konnten klar für den SSV entschieden werden. Im dritten Spiel gegen die Jungen vom TV Hörde 1 wurde es dann etwas spannender. Die Mädels kämpften um jeden Ball und gewannen den ersten Satz mit 15 zu 9. Im zweiten Satz gestaltete sich eine Partie auf Augenhöhe. Es kamen gute Spielzüge auf beiden Seiten zustande. Am Ende hatte jedoch der TV Hörde die Nase knapp mit 15:13 vorne, sodass das Spiel 1 zu 1 ausging. Im vierten und letzten Gruppenspiel gegen die Jungs vom TV Hörde 3 konnte an die tolle Leistung angeknüpft werden und das Spiel ging klar mit 2 zu 0 an den SSV. Zum Ende der Gruppenphase belegten die Mädels des SSV den 2. Platz. Aufgrund eines besseren Ballverhältnisses von 9 Bällen hatte der TV Hörde 1 knapp die Nase vorne.
Nun trafen die Schützlinge des SSV Meschede im Spiel um Platz 3 auf den VV Schwerte. Dieser hatte zuvor in der anderen Gruppe den zweiten Platz belegt. In diesem Platzierungsspiel gaben die Mädels noch einmal alles und behielten zu jeder Zeit die Oberhand. Somit belegten sie einen super 3. Platz unter den 10 angereisten Teams als bestplatzierte Mädchen-Mannschaft. Bei diesem Turnier zeigten alle Spielerinnen ihre beste Saisonleistung und integrierten Denise Celik, die zum ersten Mal auf dem Feld stand, von Anfang an mit ins Spiel.
SSV: Denise Celik, Hannah Ermlich, Anna Kuschwald, Lena Niederhoff, Emma Nolte | MS

Verbandsliga 3 | Frauen I
TV Hörde - SSV Meschede 3:1
15:25, 17:25, 25:23, 14:25

Trotz Niederlage kein Vorwurf zu machen
18.02.17 | In der Volleyball-Verbandsliga zeigte der TV Hörde am Samstag in heimischer Halle, dass das Team derzeitiger verdienter Tabellenerster ist. Die Mescheder Damen waren vor allem in den ersten beiden Sätzen chancenlos. Der Gegner stand perfekt im Block und Feldabwehr, wodurch es dem SSV Team nur hin und wieder gelang, selbst durch schnelles und variables Spiel zu punkten. Das SSV-Team musste sich am Anfang erst einmal an einen kurzen Aufschlagbereich einstellen, wodurch sich zunächst Aufschlagfehler häuften. Richtig vorzuwerfen haben sich die Damen allerdings nichts. Auch wenn die ersten beiden Satzergebnisse ziemlich deutlich sind, hat man gekämpft und sich nicht einfach so geschlagen gegeben.
In den dritten Satz startete dass SSV-Team weiter konstant, Hörde hingegen verlor den Faden. Es häuften sich Eigenfehler und Meschede konnte immer wieder durch präzise gelegte Bälle punkten. Bis zum 16:16 lagen die Mescheder Mädels vorne, bis Hörde dann kurzzeitig überholte. Doch diesen Satz wollte man nicht so leicht aus der Hand geben. Meschede kämpfte Punkt für Punkt und konnte über einen knappen Satzgewinn von 25:23 jubeln.
Pb Maria Baulmann 26.07.15Den letzten Satz des Spiels und somit den Sieg ließ sich nun der TV Hörde nicht mehr aus der Hand nehmen. Meschede startete schlecht, wodurch man schnell mit 8:1 zurück lag. Hörde fand wieder zu seiner Stärke zurück, so dass man keine Chance mehr hatte, diesen Rückstand aufzuholen.
Nach dem Spiel waren sich aber alle einig, dass man trotzdem eine gute Leistung gezeigt hat. Vor allem in der Abwehr kämpften die SSV-Damen über das ganze Spiel hinweg. Zuspielerin Maria Baulmann (re.) zeigte ihr stärkstes Saisonspiel, bei dem sie immer wieder schon fast eingeschlagene Bälle vom TV vom Boden kratze. Nun heißt es erst einmal Spielpause, denn weiter geht es erst am 11.03.17 zu Hause gegen den VfL Telstar Bochum II.
SSV: Lisa Achtzehn, Maria Baulmann, Evamaria Falke, Nadine Frigger, Laura Gaida, Lisa Kettler, Maike Schotka, Karin Schürmann. | EF

Bezirksliga 10 | Frauen II
SSV Meschede II-TV Geseke 0:3
20:25, 21:25, 22:25

Nicht schlecht gespielt dennoch verloren
Im Spiel gegen den TV Geseke zeigte sich das Team des SSV Meschede im Spielaufbau verbessert und startete gut in den ersten Satz. Bis Mitte des Satzes entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, ehe sich Ende des Satzes einige Konzentrationsfehler auf Mescheder Seite einschlichen und der Satz mit 20:25 abgegeben wurde.
Ähnlich wie der erste verlief der zweite Satz. Bis Mitte des Satzes konnte man mithalten, ehe der Gegner sich einen Vorsprung zum 21:25 Satzgewinn herausarbeiten konnte.
Im dritten Satz sah es zunächst so aus als ob die Mescheder Damen die Wende noch schaffen können. Doch selbst eine 18:13-Führung reichte nicht für einen Satzgewinn aus. Vor allem im Angriff fehlte am Ende des Satzes die Durchschlagskraft.
Dennoch zeigte sich das Team am heutigen Tag insgesamt formverbessert, was Hoffnung für die nächsten Spiele gibt.
SSV: Katharina Franz, Mechthild Steppeler, Marion Hartzen, Ute Prause, Ursula Gödde, Jolanta Konetzny, Carina Werner, Jana Tiborra, Marlen Gottbrath | MG


unseren Sponsoren Danke!

Sparkasse

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

alt

Logo Franzes

Saracino Logo 

alt

radio sauerland Copy

alt

alt

Schnier

Stadtmarketing