Kreisliga HSK/Soest | Frauen
SSV Meschede - VfR Winterberg II 0:2
5:25, 11:25
SSV Meschede - TuS Echthausen 2:1
20:25, 25:23, 15:12

Frauen IV mit versöhnlichem Saisonabschluss

02.04.17 | Mit einer Niederlage und einem Sieg beendete die sehr junge Frauen IV-Mannschaft die Saison in der Kreisliga. Gegen Winterberg kamen die Mädchen im ersten Satz vor allem dank der starken Aufgaben des Gegners mit 25:5 arg unter die Räder. Der zweite Satz gestaltete sich nach einigen Umstellungen etwas besser, ging jedoch auch mit 25:11 verloren. Das Team aus Winterberg überzeugte das ganze Spiel über mit viel Erfahrung und Schlaghärte und rechtfertigte den zweiten Tabellenplatz. Trainer Benedikt Sommer appellierte nach dem Spiel an die Mädchen, die ohne die beiden Leistungsträgerinnen Laura Gaida und Fotini Arisler antreten mussten, vor allem in Sachen Einsatzbereitschaft und Kampfeswillen. Das junge Team verstand es und zeigte im zweiten Spiel des Tages gegen den TuS Echthausen eine ihrer besten Saisonleistungen. Mussten sie sich im ersten Satz noch mit Basika, Divine20:25 geschlagen geben, zeigten die SSV'ler im zweiten Satz ihr ganzes Können und spielten vor allem im Abwehrbereich stark verbessert. Die in diesem Spiel überragende Divine Basika (li.) brachte das Team zwischenzeitlich durch wuchtige Aufschläge mit 18:10 in Front. Zwar wurde es gegen Ende des Satzes noch einmal knapp, aber die Mädchen setzten sich mit 25:23 durch. Spannend wurde es dann im Tie-Break, in dem Meschede zunächst deutlich führte, dann jedoch wieder eingeholt wurde. Beim Stand von 10:10 setzte Mathura Illankumar 2 Aufschläge per Ass ins Feld. Arslan, MercanGrobbel, EviSchlussendlich wurde der Satz unter großem Jubel mit 15:12 gewonnen und damit der dritte Saisonsieg gefeiert. Neben Divine Basika überzeugten noch Mercan Arslan (ganz re.) im Außenangriff und Evi Grobbel (re.) in der Annahme. In der Tabelle steht in der Endabrechnung nun ein achter Platz. Mit der Endwicklung des Teams kann man aber sehr zufrieden sein. Die lange Sommerpause wird nun genutzt, um sich in allen Spielelementen weiter zu verbessern, damit in der nächsten Saison der Angriff auf die obere Tabellenhälfte der Kreisliga gestartet werden kann.
SSV: Nele Krick, Mercan Arslan, Lina Klein, Mathura Illankumar, Evi Grobbel, Anastasia Weimer, Märtha Odenthal, Lisanne Stratmann, Pia Imöhl, Annemarie Kettler, Divine Basika, Mara Hoffmann | BS


 

 

 

 

Bezirksliga 10 | Frauen
SSV Meschede II - DJK Grün Weiß Werl 1:3
15:25, 25:16, 19:25, 20:25

Die Luft war raus im letzten Spiel
02.04.17 | Die Damen des SSV erwischten im ersten Satz keinen guten Start. Schnell lag man mit 1:8 zurück. Gegen Ende des Satzes kam das Team zwar nochmal etwas ran aber der Satzgewinn war nicht möglich.
Im zweiten Satz konnten die Spielerinnen des SSV den Druck auf den Gegner erhöhen und mit einigen schönen Angriffen punkten, somit wurde der Satz verdient mit 25:16 gewonnen.
Im dritten Satz erhöhte der Gegner wieder den Druck, die Annahme und Abwehr kam selten perfekt zu den Zuspielern und diese konnten ihrerseits keinen perfekten Ball für die Angreifer stellen, so dass Werl leichtes Spiel hatte.
Im vierten Satz zeigte sich ein ähnliches Spiel. Heute wollte es einfach nicht klappen.
Dennoch beendet das Team die Saison auf dem vierten Tabellenplatz und kann nun in die wohlverdiente Pause gehen.
SSV: Katharina Franz, Ute Prause, Ursula Gödde, Jana Tiborra, Mechthild Steppeler, Marion Hartzen, Jolanta Konetzny, Marlen Gottbrath. | MG


 

F3 01.04.17
v.l.: Asena Bayram, Vasnessa Gaberska, Laura Gaida, Inthuja Ilankumar, Jana Kempe, Julia Keßeler, Pamela Millack, Lara Schürmann, Klara Steppeler, Marie Tiborra

Bezirksklasse 20 | Frauen
SSV Meschede III - SV Lüttringen 3:1
25:22,25:18,19:25,25:22

"Wunder von Brilon" wurde wahr
01.04.2017 | Kein Aprilscherz! Die Dritte nutzte ihre letzte Chance und gewann gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer vom SV Lüttringen mit 3:1 Sätzen!
Damit ist die bereits verloren geglaubte Relegation um den Aufstieg in die Bezirksliga nun doch erreicht.
In einem hochklassigen Spiel wurde von Anfang an kein Ball verloren gegeben. Es gelang, den Druck auf die Favoritinnen stets sehr hoch zu halten. Alle Spielerinnen riefen dabei ihre beste Saisonleistung ab. Die Ergänzungsspielerinnen unterstützten dabei das Team in fantastischer Art und Weise. Anfang des vierten Satzes geriet der verdiente Erfolg noch einmal kräftig ins Wanken. Durch eine Angabenserie geriet man mit 1:7 in Rückstand. Doch das war an diesem grandiosen Spieltag im wahrsten Sinne des Wortes heute kein "Problem".
Die Damen können sehr stolz auf ihre heutige Leistung sein.
SSV: Vanessa Gaberska, Julia Keßeler, Laura Gaida, Pamela Millack, Marie Tiborra, Lara Schürmann, Klara Steppeler, Inthuja Illankumar, Asena Bayram, Jana Kempe. | DeRo


 

25.03.17 Bönen 00225.03.17 Bönen 00125.03.17 Bönen 003alle Fotos: Tobias Aufmkolk

Verbandsliga 3 | Frauen
SSV Meschede - TuS Bönen 1:3
21:25, 25:17, 23:25, 23:25
Frauen I verliert kampfbetontes Match gegen Tabellennachbarn
25.03.17 | Am vorletzten Heimspieltag mussten sich die Volleyball-Damen des SSV Meschede in einem spannenden Match gegen den TuS Bönen mit 3:1 geschlagen geben. In den ersten Satz startete man zunächst sehr sicher und konnte schnell mit einigen Punkten voran ziehen. Doch der TuS fing sich ab der Hälfte des Satzes. Das Team wurde stärker im Angriff und Abwehr und nutzte eine Schwächephase der SSV-Damen aus, um kurz vor Ende noch am Heimteam vorbei zu ziehen. Ein weiteres Mal sollte das nicht passieren. Meschede setzte Bönen mit Aufschlägen und platzierten Angriffen unter Druck und konnte den zweiten Satz deutlich mit 25:17 für sich entscheiden.
Im dritten und vierten Satz wurde das Team aus Bönen immer stärker und kratzte zahlreiche Bälle noch vom Boden. Meschede wurde es immer schwerer gemacht, trotz guter Angriffe, selber zu punkten. Rückstände wurden zwar durch viel Einsatz immer wieder wettgemacht. Schlussendlich konnte der SSV das Auswärtsteam aber nicht überholen. Beide Teams zeigten während des Spieles abwehrstarke Leistungen, wodurch es immer wieder zu langen Ballwechseln kam. Nach gut 1 ½ Stunden konnte der TuS Bönen jubeln. Aber auch die Mescheder Mädels waren zufrieden mit ihrer Leistung. Es war ein spannendes, intensives Match, in das alle Beteiligten viel Herzblut gesteckt hatten. Auf der Außenposition hatte Jana Kempe die verhinderte Nadine Frigger ersetzt und machte ihre Sache sehr gut.
Trotz der Niederlage rangiert das SSV Team zunächst weiter auf dem dritten Tabellenplatz. In der nächsten Woche tritt des SSV-Team am Samstag beim Tabellenachten ATV Haltern an.
SSV: Lisa Achtzehn, Maria Baulmann, Evamaria Falke, Laura Gaida, Jana Kempe, Julia Keßeler, Lisa Kettler, Maike Schotka, Lara Schürmann, Karin Schürmann, Klara Steppeler. | EF


 

09.09.16 F2 web

Bezirksliga 10 | Frauen
TuS Nuttlar - SSV Meschede II 2:3
25:15, 25:18, 12:25, 14:25, 11:15

Meschede II dreht verloren geglaubtes Spiel und gewinnt mit 3:2
Über die ersten zwei Sätze müssen eigentlich nicht viele Worte verloren werden. Die Damen des SSV kamen überhaupt nicht ins Spiel. Zu wenig Bewegung in der Abwehr, kein Durchkommen im Angriff und viele individuelle Fehler führten zum schnellen 0:2-Satzrückstand.
Doch mit so einer schlechten Leistung wollten die Spielerinnen des Frauen 2 Teams die Halle nicht verlassen und fingen im dritten Satz an sich in das Spiel hineinzukämpfen.
Mehr Druck im eigenen Aufschlag, eine verbesserte Abwehr und variables Angriffsspiel führten zum souveränen 25:12 Satzgewinn.
Auch der vierte Satz konnte ähnlich gestaltet werden. Katharina Franz und Jana Tiborra kratzen etliche Bälle vom Hallenboden. Mechthild Steppeler konnte ihre Angreiferinnen immer wieder variabel einsetzen und Ursula Gödde, Marion Hartzen und Marlen Gottbrath konnten immer wieder mit guten Angriffen oder gefühlvoll gelegten Bällen punkten. Zudem gab Elke Kämper von der Seitenlinie wertvolle Tipps. Somit konnte der Satz sicher mit 25:14 gewonnen werden.
Nun wollte das Team natürlich auch noch den fünften Satz gewinnen.
Am Anfang entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel ehe sich der SSV über 6:4,7:5 und 10:6 einen Vorsprung erarbeiten konnte und diesen auch bis Ende des Satzes nicht mehr her gab.
Somit wurde der Kampfgeist mit zwei Punkten belohnt und dadurch ist auch der Klassenerhalt endgültig gesichert.
SSV: Ute Prause, Katharina Franz, Jana Tiborra, Mechthild Steppeler, Ursula Gödde, Elke Kämper, Marion Hartzen, Marlen Gottbrath. | MG



unseren Sponsoren Danke!

Sparkasse

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

alt

Logo Franzes

Saracino Logo 

alt

radio sauerland Copy

alt

alt

Schnier

Stadtmarketing

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Verstanden.