Deutsche Meisterschaften der Masters "Kurzstrecken" in Braunschweig vom 10.09.2021 bis 12.09.2021

MeldelisteMeldeaushangVereinsergebnisseErgebnisübersichtProtokoll

Felix Griggel belegt den 3. Platz über 50 m Rücken

IMG 20210912 WA0003

Felix Griggel - rechts - freut sich über Bronze in persönlicher Bestzeit   Foto:privat

Die Deutschen Meisterschaften der Masters (DMM) in Braunschweig sind einer der ersten Deutschen Meisterschaften nach der Hoch - Zeit der Pandemie und der langen Schwimm - Auszeit in deutschen Schwimmbecken. Das Teilnehmerfeld ist gegenüber früheren Wettkämpfen auf nationalem Parkett deutlich ausgedünnt. Insgesamt sind 1839 Schwimmer aus 206 Vereinen am Start. Der Schatten der bisher 11 monatigen Pandemie bleibt lang. Auch für Felix Griggel, Altersklasse 20 vom SSV Meschede, der als einziger Schwimmer aus dem HSK im niedersächsischen Brauschweig auf den Startblock steigt. Die Bilanz seiner insgesamt acht Starts wird durchwachsen sein. Für Griggel ist Braunschweig nach seinem Start mit Teamkollege Dr. David Wetzel bei den DMM im Freiwasser im Aggersee bei Gummersbach im August der zweite post-pandemische Schwimmauftritt in der Masterklasse.

Felix Griggel startet insgesamt sieben Mal, in der Regel über 50m und 100 m. Seine Disziplinen in Brauschweig sind Freistil, Rücken und Schmetterling. Über Lagen wagt er sich an die 200 m. Während er über 50m Freistil (00:27,37 min; Platz 12), 100 m Freistil (00:59.50 min, Platz 24), 100m Rücken (1:12,32 min, Platz 11), 50m Schmetterling (00:27,87 min, Platz 11), 100m Schmetterling (01:11,05 min; Platz 16) und 200m Lagen (02:41,28 min, Platz 8) hinter seinen Bestzeiten und im hinteren Bereich seines Konkurrenzfeldes verbleibt, dreht Felix Griggel über 50m Rücken richtig auf und setzt seine Erwartungen und Hoffnungen in eine Medaille und Podestposition um.

In einer Zeit von 00:30,72 min toppt er seine Bestzeit („Zeichen setzen gegen Corona“) und belegt in einem spannenden Finish gegen Corvin Kasch (TuS Rotenburg; 00:29,67 min; Platz 1), Mike Brinster (SV Neptun Kiel; 00:30,42 min, Platz 2) und vor Daniel Reder (Aqua Sports Dellingsen; 00:30,78 min, Platz 4) und Matthias Stark (TV Jahn Wolfsburg, 00:31,35 min, Platz 5) den dritten Platz. Im Livestream verfolgen Familie, Teamkollegen und Fans das spannende Rennen.

In der Analyse, angesichts des Gefälles von kurzen und langen Distanzen wird es – so Trainer Frank Nolte – darauf ankommen, die Kombination von Kraft und Technik mit einem disziplinorientierten, langfristigen und kontinuierlichen Training wieder voranzutreiben.            

hau    

 

 

 


Wir danken unseren Sponsoren

Dank unserem Sponsor Contzen

alt

Dank unserem Sponsor ITH

SPK MIS 150x100

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

Dank unserem Sponsor uniserve


pce instruments handwerker messgeraete

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.