Verbandsliga 3 | Frauen I
SSV Meschede - ATV Haltern 3:0
25:20, 25:22, 25:21

Überraschend klarer Sieg gegen den ATV Haltern

10.12.16 vs Haltern web 06510.12.16 | Einen so nicht unbedingt eingeplanten klaren 3:0-Sieg gegen den ATV Haltern, mit zusätzlichen schwierigen Voraussetzungen, konnten die Volleyball Damen des SSV Meschede vor heimischer Kulisse feiern. Einige Spielerinnen waren von der Grippewelle geschwächt, und nur 5 Spielerinnen der 1. Mannschaft konnten an den Start gehen. Deshalb musste man wieder einmal auf die Unterstützung von 5 Jugendspielerin setzten.
Der erste Satz startete jedoch schlecht. Schnell lag man 5:0 hinten, jedoch wurde direkt eine Auszeit genommen und man fand ins Spiel hinein. Schon nach weinigen Minuten konnten die SSV Damen ausgleichen und es stand 9:9. Durch viele Eigenfehler des Gegners und eine starke Annahme von Lisa Kettler und Maike Schotka gelang es einen Vorsprung auszubauen und diesen bis zum Satzende von 25:20 zu halten.
Sehr ausgeglichen gestaltete sich der zweite Satz des Spieles, allerdings war Meschede immer ein paar Punkte im Vorsprung. Es wurde konstant gespielt und Nadine Frigger punktete immer wieder mit überlegten Bällen für den SSV. Nach 22 Spielminuten stand es dann 25:22 für den SSV Meschede.
Auch der dritte Satz gestaltete sich bis zur Mitte sehr ausgeglichen, bis Haltern dann mit 17:14 davonzog. Trotz genommener Auszeit verlor der SSV kurz den Faden, bis Karin Schürmann zum Aufschlag kam. Gleich 7 mal in Folge schlug sie auf und setzte die Annahme des Gegners immer wieder enorm unter Druck. Der Satz wurde gedreht und konnte mit 25:21 nach Hause gebracht werden.
Über das komplette Spiel hinweg konnte die Annahme des ATV mit gezielten Aufschlägen unter Druck gesetzt werden, sodass es oft zu keinem guten Spielaufbau kam. Durch ein präzises Zuspiel in allen drei Sätzen von Klara Steppeler wurden vor allem die Angreiferinnen Lisa Kettler, Nadine Frigger und Karin Schürmann immer wieder in Szene gesetzt. Eine zusätzliche stabile Annahme von Evamaria Falke und Maike Schotka trug ebenfalls zum Erfolg bei. Die 5 Jugendspielerinnen, Laura Gaida, Jana Kempe, Julia Keßeler, Lara Schürmann und Klara Steppeler, welche ein paar Stunden zuvor schon für die Dritte Mannschaft des SSV an den Start gingen, bekamen immer wieder ihre Einsatzzeit und fügten sich sehr gut ins Team ein. Besonders die gerade mal 14 Jährige Laura feierte ihr Debüt im Team und führte ihre Sache auf der Libera Position konzentriert und mutig aus. Auf einem tollen 3. Platz mit 15 Punkten aus 8 Spielen reist das Team am kommenden Samstag selbstbewusst zum letzten Hinrundenspiel nach Schwerte.
SSV: Evamaria Falke, Nadine Frigger, Laura Gaida, Jana Kempe, Julia Keßeler, Lisa Kettler, Maike Schotka, Karin Schürmann, Lara Schürmann, Klara Steppeler. | EF

Bezirksliga 10 | Frauen II
DJK GW Werl- SSV Meschede II 0:3
23:25,24:26,22:25

Meschede II gewinnt zum Abschluss der Hinrunde 3:0

10.12.2016 | Stark formverbessert im Vergleich zum vergangenen Spiel zeigte sich die 2. Damen-Mannschaft des SSV Meschede. Die Mannschaft startete motiviert und konzentriert in den ersten Satz. In der Abwehr zeigten sich Mechthild Steppeler und Jana Tiborra hellwach und fischten fast jeden Ball vom Boden. Schnell konnte sich das Team mit 10:7 einen kleinen Vorsprung erarbeiten. Doch das Team aus Werl ließ sich nicht abschütteln und konnte sich immer wieder heran kämpfen. Mehr sogar: Werl ging mit 20:18 in Führung. Doch die Damen aus Meschede waren heute fest entschlossen, das Spiel für sich zu entscheiden und gingen selbst wieder mit 21:20 in Führung. Bis zum Elke KämperStand von 23:23 ging es hin und her. Doch dann behielt Elke Kämper die Nerven und konnte mit zwei starken Aufschlägen den Grundstein zum 25:23-Satzgewinn legen.
Im zweiten Satz knüpfte der SSV direkt an die gute Leistung an. Die heute besonders gut aufgelegte Elke Kämper (li.) konnte mit starken Aufschlägen den Gegner unter Druck setzen. Marlen Gottbrath sorgte am Netz mal mit harten Angriffen, mal mit gefühlvoll gelegten Bällen für einen Punkt nach dem anderen. Eine 14:9-Führung war die Folge. Bis zum Stand von 21:16 konnte die Führung gehalten werden. Doch dann schlichen sich plötzlich wieder Fehler ein, und Werl konnte mit 22:21 in Führung gehen. Doch die Damen des SSV ließen sich heute nicht aus der Ruhe bringen. Nach einigen starken Abwehraktionen entschieden sie den Satz in der Verlängerung mit 26:24 für sich.
Auch im dritten Satz spielte der SSV konzentriert weiter, doch der Gegner aus Werl blieb ihnen auf den Fersen. Hartzen MarionMarion Hartzen (re.) konnte in diesem Satz auf der für sie ungewohnten Mittelposition überzeugen und arbeitete besonders in der Abwehr sehr gut. Beim Stand von 17:14 kam Jolanta Konetzny für Mechthild Steppeler zum Aufschlag und konnte mit variablen Aufschlägen für eine 21:14-Führung sorgen. Eigentlich dachte man, der Satz wäre nun erledigt. Doch Werl gab zu keiner Zeit auf und kam noch einmal auf 22:24 heran. Doch der Siegeswille der SSV-Damen konnte an diesem Tag nicht gebrochen werden. Auch der dritte Satz ging am Ende mit 25:22 an den SSV.
Gottbrath MarlenSpielertrainerin Marlen Gottbrath (li.): „Eine gute, vor allem kämpferische Leistung des gesamten Teams sorgte heute für den 3:0-Erfolg. Damit wird die Hinrunde auf einem guten dritten Platz beendet.“
Bevor es nun in eine kleine Weihnachtspause geht, wird das Team in der kommenden Woche noch einmal trainieren und dann am Freitag das Jahr mit einer kleinen Weihnachtsfeier ausklingen lassen.
SSV: Jana Tiborra, Mechthild Steppeler, Jolanta Konetzny, Ute Prause, Ursula Gödde, Marion Hartzen, Mareike Gadermann, Elke Kämper, Marlen Gottbrath. | MG

 

Bezirksklasse 20 Frauen / Frauen III
SSV Meschede III - SV Lüttringen 1:3 
25:21, 22:25, 20:25, 22:25

Knappe Niederlage gegen Tabellenführer
Schürmann Lara10.12.2016 | Die mit Abstand beste Leistung unserer jungen Mannschaft in dieser Spielzeit reichte leider knapp nicht zum Erfolg. Das von beiden Teams hochklassig geführte Spiel war geprägt von langen und umkämpften Ballwechseln. Besonders in der Sicherung wurde um jeden Ball gekämpft.
Leider geriet unsere Mannschaft am Anfang des zweiten bis vierten Satzes durch einige Annahmefehler gegen die druckvoll und platzierten Aufschläge des Gegners jeweils in Rückstand. Dieser konnte im Folgenden trotz hochkonzentriertem Einsatz nicht aufgeholt werden.
Bei einer Leistung des Teams, für die es an Superlativen fehlt, ragte Lara Schürmann durch eine Top-Leistung auf allen Positionen heraus.
SSV: Klara Steppeler, Jana Kempe, Asena Bayram, Pamela Millack, Marie Tiborra, Lara Schürmann, Laura Gaida, Julia Keßeler. | DeRo

 

 

Kreisliga HSK/Soest | Frauen IV
SSV Meschede – TuS Echthausen 0:2
16:25, 18:25
VfR Winterberg – SSV Meschede 2:0
25:6, 25:8

Vierte Mannschaft ohne Chance in Winterberg -
gewinnt aber eine Menge wertvoller Erfahrungen

10.12.16 | Am Samstag musste die vierte Mannschaft der SSV-Volleyballerinnen gegen Echthausen und Aufstiegsfavorit Winterberg antreten. Ohne Leistungsträgerin Laura Gaida, die am Abend ein hervorragendes Debüt in der ersten Mannschaft feierte, standen die Vorzeichen nicht besonders gut.
Gegen Echthausen startete das junge Team sehr gut und war schnell mit 9:4 in Führung. Echthausen holte dann jedoch durch gute Aufschläge Punkt für Punkt auf und setzte sich am Ende mit 25:16 durch.
Auch der zweite Satz startetet für die SSV´ler super und wie ein Spiegelbild des ersten Satzes. Echthausen sicherte sich jedoch schlussendlich mit 25:18 den 2:0-Sieg. 6 Aufschlagfehler auf Seiten des SSV pro Satz sprechen Bände.
Gegen das erkennbar ältere und erfahrenere Team aus Winterberg blieben die Mädchen dann ohne Chance und verloren mehr als deutlich mit 6:25 und 7:25.
Pb Benedikt Sommer 06.08.15Trainer Benedikt Sommer (li.): "Auch wenn sie zunächst niedergeschlagen waren: Es wurde erneut sehr viel an Erfahrung dazu gewonnen, und nichts anderes ist das Ziel der Mannschaft in dieser Saison."
SSV: Fotini Arisler, Mercan Arslan, Elena Grkovska, Mara Hoffmann, Carolin Krick, Nele Krick, Evi Grobbel, Lisanne Stratmann, Lina Klein, Lea Heinemann, Pia Imöhl. | BS

Verbandsliga 3 | Frauen I
TuS Bönen - SSV Meschede 1:3
25:19, 20:25, 22:25, 19:25

Auch im 2. Auswärtsspiel hintereinander erfolgreich

04.12.16 | Die Damen können es nun auch auswärts: Nach dem 3:2-Erfolg am letzten Wochenende gegen den VfL Telstar Bochum II bringen die Damen nun sogar 3 Punkte mit nach Hause.
Zu Beginn sah es für das Team noch nicht sehr erfolgversprechend aus. Der Gegner startete stark ins Spiel, während die Mescheder Mädels noch nicht ganz konzentriert bei der Sache waren.
Da Jana Kempe und Klara Steppeler ersetzt werden mussten, waren einige Umstellungen erforderlich. Zum Glück standen mit Lara Schürmann und Julia Keßeler zwei weitere Nachwuchsspielerinnen parat. Auch Maria Baulmann unterstütze das Team nach einer längeren Pause wieder wie in guten alten Zeiten.
Von Satz zu Satz steigerte sich auch das Selbstbewusstsein der Mannschaft. 3 aufeinander folgende Sätze konnte der SSV ziemlich eindeutig für sich entscheiden. Der Angriff spielte sehr variabel. Auch die Abwehr ließ nichts anbrennen und kratzte viele Bälle vom Boden.
Im dritten Satz kam es noch einmal zu sehr langen Ballwechseln, die der SSV aber mit einer tollen kämpferischen Einstellung oft für sich gewinnen konnte. So kam es trotz des Spiels auf Augenhöhe zu einem 8-Punkte-Vorsprung. Danach häuften sich allerdings die Eigenfehler auf Mescheder Seite, so dass es dann noch einmal spannend wurde. Doch die Führung hielt und führte so zum Satzgewinn.
Im vierten Satz wurde es auch für die noch keine 18 Jahre alte Nachwuchsspielern Julia Keßeler ernst. Sie meisterte ihre Sache aber sehr gut. Der SSV ließ sich auch nicht mehr die Butter vom Brot nehmen, spielte konsequent und konzentriert. Ein klarer Satzgewinn war die logische Folge.
Pb Schürmann Karin 29.07.15Pb Schotka Maike 13.07.15Pb Evamaria Falke 26.08.15Bestnoten gehen an Mannschaftskapitänin Karin Schürmann (li), Maike Schotka (mi) und Evamaria Falke (re).
Der SSV verbessert sich damit auf den 5. Tabellenplatz. Die beiden in der Tabelle vor ihnen liegende Teams haben ein Spiel mehr, aber nur einen Punkt Vorsprung. Mit dieser hoffnungsvollen Ausgangslage erwartet der SSV am kommenden Samstag, den 10.12.16 den ATV Haltern in seinem „Wohnzimmer“ der Sporthalle Rautenschemm. | NF


unseren Sponsoren Danke!

Sparkasse

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

alt

Logo Franzes

Saracino Logo 

alt

radio sauerland Copy

alt

alt

Schnier

Stadtmarketing