10.03.18 U13Quali A wU13 ZR6
SSV Meschede - SV Ems Westbevern 0:2
24:26, 23:25
SSV Meschede - SuS Olfen 0:2
18:25, 19:25
SSV Meschede - SV Blau-Weiß Sande 1:2
25:18, 21:25, 8:15
10.03.2018 | Am vergangenen Samstag fuhr die U13-Volleyball-Mannschaft des SSV Meschede nach Olfen zur Qualifikation A für die Westdeutsche Meisterschaft. Für diese hatten sie sich zuvor mit dem dritten Platz in der Oberliga qualifiziert.
Als erstes mussten sie sich gegen die Mannschaft aus Westbevern behaupten. Diese hat zuvor den ersten Platz in ihrer Staffel belegt. Die Mädels aus der Kreisstadt kamen gut ins Spiel und es war ein Spiel auf Augenhöhe. Auf beiden Seiten wurde gekämpft und kein Ball verloren gegeben. Am Ende des ersten Satzes stand es 26:24 für Westbevern. Der SSV ließ die Köpfe nicht hängen und spielte auf hohem Niveau weiter. Unglücklicherweise ging der Satz wieder ganz knapp mit 25:23 an den Gegner.
Etwas enttäuscht wegen der knappen Niederlage konnten die Kreisstädterinnen das hohe Niveau nicht mit ins nächste Spiel nehmen. Gegen den SuS Olfen wurden viele Punkte aufgrund von Eigen- und Aufschlagfehlern verschenkt. Am Anfang des Satzes spielten beide Mannschaften auf gleichem Niveau. Doch dann zog Olfen davon und der SSV verlor mit 18:25. Nach dem ersten Satz ließ die Kondition der Mädels nach, sodass die Mannschaft umgestellt wurde. Anfangs hielt der SSV sehr gut mit. Dann zog Olfen allerdings wieder davon. Durch zwei Spielerwechsel kam der SSV wieder in Fahrt und konnte sich nochmal ran kämpfen, musste den Satz aber mit 19:25 verloren geben.
Im letzten Spiel gegen Blau-Weiß Sande wurden noch einmal alle Kräfte gesammelt, da immer noch die Möglichkeit bestand, den zweiten Platz zu erreichen. Der SSV startete gut in den ersten Satz und konnte schnell einen Vorsprung erspielen und gewann deutlich mit 25:18. Der zweite Satz begann wie der erste geendet hat. Dann schlichen sich jedoch wieder zu viele Eigenfehler ins Spiel der Mädels ein, und der Satz musste mit 21:25 verloren gegeben werden. Nun hieß es 1:1 und es ging in den Tie-Break. Bis zum 6:8 beim Seitenwechsel konnte der SSV noch gut mithalten. Dann ließ jedoch die Konzentration nach und auch dieser Satz wurde mit 15:8 verloren.
Am Ende des Tages fuhren die Mädels mit dem vierten Platz im Gepäck nach Hause. Trotz der 3 Niederlagen können die Jüngsten des SSVs stolz auf ihre Leistung sein, da schon das Erreichen der Quali A ein großer Erfolg war.
SSV: Denise Celik, Hannah Ermlich, Anna Kuschwald, Lena Niederhoff, Emma Nolte | MS


unseren Sponsoren Danke!

Sparkasse

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

alt

Logo Franzes

Saracino Logo 

alt

radio sauerland Copy

alt

Schnier

Stadtmarketing

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Verstanden.