16.12.17 vs Höntrop 116.12.17 vs Höntrop 216.12.17 vs Höntrop 316.12.17 vs Höntrop 4

 

 

 

 
Verbandsliga 3 | Frauen I
SSV Meschede – TB Höntrop 3:1
23:25, 25:22, 25:21, 26:24
gelungener Jahresabschluss
16.12.17 | Noch im alten Jahr traf der SSV Meschede zum ersten Spiel der Rückrunde auf den direkten Tabellennachbarn TB Höntrop. Das Spiel der Hinrunde endete mit 3:1 für den SSV. Dass es wieder so eindeutig werden würde, war nicht zu erwarten.
Die SSV-Damen starteten denkbar uninspiriert ins Spiel. Schlechte Aufschläge, mangelnde Absprachen und eine undynamische Körpersprache führten schnell zu einem 1:9-Rückstand. Aber das Team kämpfte sich Punkt für Punkt heran und hätte mit 23:25 den ersten Satz beinahe doch noch für sich entscheiden können.
Die nächsten beiden Sätze verliefen da schon um einiges erfolgreicher. Trotzdem wurde vor allem angesichts der vielen Aufschlagfehler auf beiden Seiten deutlich, wie nervös die Mannschaften agierten. Schon jetzt erwies sich die tolle und lautstarke Unterstützung der Fans als segensreich, so dass die Sätze mit 25:22 und 25:21 an den SSV gingen.
Aber auch der TB Höntrop gab das Spiel noch nicht verloren. So entwickelte sich der 4. Satz zu einem echten Krimi, in dem beide Seiten wechselhaft in Führung gingen. Das SSV-Team kämpfte mit der Unterstützung von Trommel und Fans wie ein Löwe. Letztendlich entschied der Mut der SSV-Damen, die auch angriffen, als es Spitz auf Knopf stand. Die Courage wurde mit deinem 26:24-Satzgewinn belohnt.
Diese kräftezehrende Leistung ist vor allem wegen einiger gesundheitlich angeschlagener Spielerinnen nicht hoch genug einzuschätzen. Ein extra Lob an die angeschlagenen Spielerinnen für ihr Durchhaltevermögen! Kompensiert wurde das Problem sicher auch durch kluge und umsichtige Einwechselungen von Trainer Heinz Hemmesdorfer. Darüber hinaus wusste Maike Schotka mit ihren beherzten und erfolgreich abgeschlossenen Angriffen besonders zu gefallen.
Damit überholt der SSV den TB Höntrop in der Tabelle und ist jetzt 4. Der Start‪ ins neue Jahr verspricht also Höchstspannung, haben die beiden 2.- und 3.-Platzierten nur jeweils 2 Punkte Vorsprung.
SSV: Lisa Achtzehn, Maria Baumann, Eva- Maria Falke, Nadine Frigger, Divine Basika, Jana Kempe, Marlen Reinelt, Maike Schotka, Karin Schürmann, Klara Steppeler, Denise Verhasselt. | NF
16.12.17 vs Höntrop 057

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Verstanden.