SSV-Volleyballerinnen in guter Frühform
Ballnetz2
09.01.16 | Beim Neujahrsturnier des TSC Münster-Gievenbeck präsentierten sich die Oberliga-Volleyballerinnen des SSV Meschede in guter Frühform. Im Kreis von insgesamt fünf Teams aus der Regional-, Ober- und Verbandsliga belegten die Mescheder Frauen am Ende zwar "nur" Platz 4; SSV-Coach Uwe Schlinkert war mit den gezeigten Leistungen aber dennoch äußerst zufrieden, galt es doch wieder einmal auf gleich mehrere verletzte, kranke oder aus beruflichen bzw. Studiengründen nicht anwesende Stammkräfte zu verzichten.Nadine Frigger 07.12.14Nadine Frigger (re.), gerade einmal 16 Jahre alte Mittelangreiferin aus dem Bezirksklasse-Team des SSV, stellte sich kurzfristig zur Verfügung, dass am Vorabend des Turniers auf 7 Spielerinnen zusammen geschrumpfte Aufgebot des Oberligateams auf immerhin 8 Akteurinnen zu ergänzen - und die machten ihre Sache in Münster über weite Strecken ganz prima.
Zum Turnierauftakt gelang den Meschederinnen mit einem 1:1 (28:26, 18:25) im Duell mit dem Ligagefährten TV Werne, gegen den man in der Meisterschaft noch relativ sang und klanglos untergegangen war, immerhin ein Achtungserfolg.
In den anschließenden Begegnungen mit den Regionalligisten FdG Herne (18:25, 21:25) sowie SV BW Aasee (14:25, 22:25) blieb man zwar ohne Satzgewinn, zeigte jedoch in den jeweiligen zweiten Sätzen mehr als guten Leistungen. So lief der Tabellenzweite (!) der Regionalliga, der SV BW Aasee, im zweiten Durchgang der Partie gegen den SSV, bis zum 17:21, ständig einem Punkterückstand gegen die Meschederinnen hinterher und konnte diesen erst im Schlussspurt noch für sich entscheiden.
Einmal in Schwung gekommen feierten die SSV-Volleyballerinnen im letzten Turnierspiel gegen den ambitionierten Verbandsligisten AVC Köln dann auch noch einen 2:0-Erfolg (25:23, 25:19), so dass man rundum zufrieden die Heimreise antrat.
SSV-Trainer Uwe Schlinkert; "Auf den heute gezeigten Leistungen können wir aufbauen. Ein Lob geht an das gesamte Team, das sich auch durch abermals widrige Umstände (kurzfristiger Ausfall von mehreren Spielerinnen) nicht den Spaß und die Freude an dem Turnier nehmen ließ. Besonders erwähnen möchte ich das Engagement unseres Nachwuchstalentes Nadine Frigger, die ich erst am Freitagabend, um ihre Teilnahme gebeten hatte und die sofort bereit war auszuhelfen."
Pb Verhasselt Denise 29.07.15Pb Falke Evamaria 26.08.15Die Bestnoten auf dem Feld verdienten sich dieses Mal Evamaria Falke und Denise Verhasselt (v.l.n.r.), die nicht nur im Angriff für viele Punkte sorgten, sondern auch eine ganz stabile Annahmeachse bildeten.
SSV: Maria Baulmann, Evamaria Falke, Nadine Frigger, Stefanie Henkel, Franziska Laqua, Anna-Lena Rickert, Karin Schürmann, Denise Verhasselt. | US

____________


unseren Sponsoren Danke!

Sparkasse

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

alt

Logo Franzes

Saracino Logo 

alt

radio sauerland Copy

alt

alt

Schnier

Stadtmarketing