48. Intern. Pfingstschwimmfest SV Neptun Neheim- Hüsten 07.06. bis 09.06.2019

MeldelisteMeldeaushangMeldeergebnisVereinsergebnisseÜbersichtErgebnisseProtokoll

Jonas Hesse, Manuel Kanzelista, Karolina Kowalik und Jonas Kuschwald holen Gold in Neheim

6 Gold-, 10 Silber- und 5 Bronzemedaillen

SSV-Staffel-Vereinsrekord über 4 x 200 Meter Freistil

2019 06 09 48 Int Pfingstschwimmfest 2019 2

Das traditionelle Pfingstschwimmfest lockte auch die SSV-Mannschaft bereits zum 48. Mal ins Neheimer Freibad. Foto Heike Kuschwald

Sportliches Gegeneinander und gleichzeitig kommunikatives Miteinander

48 Vereine, davon 15 ausländische Vereine aus insgesamt 7 Nationen, drei pralle Wettkampftage mit 4.312 Einzel- und 112 Staffelstarts von 733 Schwimmerinnen und Schwimmern mit internationalem Flair bei gutem Schwimmerwetter. Das mittlerweile 48. internationale Schwimmfest des SV Neptun-Neheim – Hüsten bleibt ein angesagtes Schwimm – Event für Vereine vieler Nationen. Die Mescheder Schwimmerinnen und Schwimmer erleben das Neheimer Schwimmfest seit Jahren als „etwas ganz Besonderes“, taucht das bunt - internationale Feeling im und um das Schwimmbecken den sauerländischen Wettkampf wetterunabhängig in ein besonderes Licht. Leistung und Spaß, sportliches Gegeneinander und kommunikatives Miteinander gingen auch in diesem Jahr bei optimalem Wetter eine belebende Allianz ein. Der SSV Meschede ist als Teilnehmer der ersten Stunde zum 48. Mal dabei, in diesem Jahr mit 27 Teilnehmern, die mit 131 Einzel- und 6 Staffelstarts den Startblock betraten.

6 Gold-, 10 Silber und 5 Bronzemedaillen für den SSV Meschede

Plätze auf dem Treppchen und Medaillengewinne sind beim Internationalen Pfingstschwimmfest hart umkämpft und daher hoch angesehen. Denn oftmals müssen die Schwimmerinnen und Schwimmer ihr Können gegen zum Teil fast 50 Konkurrenten unter Beweis stellen. Vor diesem Hintergrund kehrte der SSV Meschede zufrieden mit insgesamt 21 Medaillen nach Meschede zurück. Die Medaillengewinner setzten sich gegen ihre Konkurrenz aus Ghana, der Niederlande, Ägypten, Nigeria, Rumänien, Belgien sowie natürlich aus Deutschland durch.

Im Medaillenbereich setzten unter anderem Manuel Kanzelista (Jg. 2004) und Kinga Kowalik (Jg. 2007) gleich mehrfache Akzente.

Kinga Kowalik erschwamm gleich dreimal Silber über alle Strecken ihrer Hauptlage Brust (50 Meter, 100 Meter und 200 Meter Brust) und zweimal Bronze (50 Meter Freistil und 200 Meter Lagen).

Drei Gold- und drei Silbermedaillen holte Manuel Kanzelista und überzeugte vor allem im Freistilschwimmen: Gold über alle Freistilstrecken (50 Meter, 100 Meter und 200 Meter Freistil). Die drei Silbermedaillen gewann er über 50 Meter Schmetterling, 50 Meter Rücken und 100 Meter Schmetterling.

Eine Goldmedaille brachte auch Jonas Hesse mit nach Meschede. Er schwamm die 400 Meter Freistil in einer Zeit von 05:03,93 Minuten und ließ somit seine Konkurrenz hinter sich.

Über die Langstrecke 400 Meter Lagen startete Karolina Kowalik erstmals auf der langen 50 Meter Bahn und räumte direkt ab: In 06:27,83 Minuten wurde sie Erste. Zwei weitere Treppchenplätze auf dem Siegerpodest errang sie über 100 Meter (Silber) und 200 Meter Rücken (Bronze).

Auch unter den jüngeren Nachwuchsschwimmern war der SSV erfolgreich: Emma Padberg (Jg. 2008) erhöhte die SSV-Medaillenbilanz um eine weitere Bronzemedaille. Über 50 Meter Brust wurde sie mit einer Zeit von 00:48,75 Minuten Dritte.

Kuschwald und Igges im Finale

Gleich zwei SSV-Schwimmer qualifizierten sich in vorherigen Rennen für die Finalläufe. Hier traten jeweils die acht schnellsten Schwimmer des Wettkampfes der verschiedenen Schwimmlagen Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil erneut gegeneinander an.

Jonas Kuschwald zählte über 50 Meter Schmetterling zu den acht Schnellsten und gewann im Finale den sechsten Platz.

Auch Jakob Igges startete im Finale: Er gewann über 50 Meter Rücken den fünften Platz.

Vereinsrekord für die 4 x 200m Freistil – Staffel

Einen neuen Vereinsrekord in der 4 x 200 m Freistil–Staffel der Herren schwammen Felix Griggel, Jonas Kuschwald, Manuel Kanzelista und Jonas Hesse. Die Staffel schlug in 09:02,13 Minuten an (im letzten Jahr waren es noch 09:10, 82 Min.) und belegten hiermit den dritten Platz der Gesamtwertung.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Theresa De Lemos, Jg. 2008 (34/23/26/13/26); Kevin Dinkel, Jg. 2004 (16/7/10/18); Pia Dreibholz, Jg. 2005 (27/11/29); Acelya Gök, Jg. 2009 (22/16/16); Arda Gök, Jg. 2007 (13/18); Okan Gök, Jg. 2007 (16/17); Ozan Gök, Jg. 2005 (22/8/18); Felix Griggel, Jg. 2001 (2/8/14/14/2/30/8/6); Jonas Hesse, Jg. 2001 (1/8/5/9/9/19/4/12/8); Franziska Igges, Jg. 1994 (42); Jakob Igges, Jg. 1999 (15/4/5/14/2/12); Marvin Jäger, Jg. 1997 (48/43); Manuel Kanzelista, Jg. 2004 (4/1/2/2/2/1/4/1); Mathis Kempe, Jg. 2007 (14/10/14/13/7/7/14); Lamia Kosdik, Jg. 2010 (13/13); Malik Kosdik, Jg. 2007 (7/8/5); Karolina Kowalik, Jg. 2005 (1/8/11/5/4/6/2/3); Kinga Kowalik, Jg. 2007 (3/4/7/6/2/2/3/2); Tobias Krick, Jg. 1998 (55/26/30/43); Anna Kuschwald, Jg. 2006 (12/15/16/17/16/12); Jonas Kuschwald, Jg. 2000 (6/27/6/8/8/1); Emma Padberg, Jg. 2008 (9/16/16/13/12/11/3); Lea Padberg, Jg. 1997 (35/21/36/17/10); Leonie Streich, Jg. 1997 (29/29/27/10); Enna Wagener, Jg. 2009 (18/15/13); Paul Wagener, Jg. 2008 (4/17); Charlotte Wahle, Jg. 2008 (30/25/25/14/31/20)

Die SSV-Statistik insgesamt:

27 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit 131 Einzel- und 6 Staffelstarts, 2 Finalteilnahmen, 65 persönliche Bestzeiten, 5 Goldmedaillen, 10 Silbermedaillen und 5 Bronzemedaillen.

Les

 

 


Wir danken unseren Sponsoren

Dank unserem Sponsor Contzen

alt

Dank unserem Sponsor ITH

SPK MIS 150x100 wei

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

Dank unserem Sponsor uniserve

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Verstanden.